Personal

Wie digital ist die Weiterbildung?1 min read

Oktober 17, 2019 1 min read
EUV News

author:

Wie digital ist die Weiterbildung?1 min read

Reading Time: 1 minute

Die Ausgangslage ist gut: Die wirtschaftliche Lage in Deutschland ist weitestgehend stabil. Die Nachfrage nach Fachkräften weiterhin hoch. Die digitale Transformation lässt den Bedarf an Weiterbildung steigen und die Unternehmen reagieren darauf. So kommt der Wuppertaler Kreis, Bundesverband betriebliche Weiterbildung, bei seinem jährlich veröffentlichten Geschäftslageindikator auf 118 Punkte – ein etwas geringerer Wert als im Vorjahr (125) und 2017 (121), aber im positiven Bereich. Der Indikator bildet die Markterfolge der Weiterbildungsdienstleister im vergangenen und im laufenden Jahr ab sowie die Erwartungen für das kommende Jahr. Die Bildungsdienstleister der Wirtschaft rechnen überwiegend mit wachsendem Umsatz.

Als unabdingbar für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg sehen die meisten Weiterbildungsdienstleister die Digitalisierung ihres Angebotsspektrums. So wollen sie die Unterstützung des arbeitsplatznahen Lernens durch Erklärvideos und Assistenzsysteme, die über mobile Endgeräte und Lern-Apps abgerufen werden können, vorantreiben. Eine Schlüsselrolle schreiben sie dabei auch der Bereitstellung von Bildungsplattformen und der Entwicklung von Lernmedien zu. Seminare in der betrieblichen Weiterbildung werden oft durch diese digital und medial aufbereiteten Angebote ergänzt oder auch ersetzt. Weiterlesen